Kleinkunstfestivals besuchen

Folgende Besuche von Kleinkunst-Festivals und mehr sind bislang für 2018 geplant:

  • Am So., 25.02.18, 19.30 Uhr, „Don Giovanni“, Oper am Stadttheater Gießen; Anmeldung bitte schnellstens beim Evangelischen Dekanat (mueller@alsfeld-evangelisch.de; 06631-9114918) wegen Kartenbestellung, Tickets zwischen 17 und 29 Euro. Ansprechpartnerin ist Heidi Löb, 06631-4327. Heidi Löb ist auch interessiert an einer Gruppe, die sich für ein Abonnement am Gießner Stadttheater zusammenfindet.
  • Am Freitag, 09. März und Freitag, 23. März fahren wir zum Jazzclub Grünberg. In der “Grünberger Stube” unter der Gallushalle finden ab 20.30 Uhr Konzerte statt. Interessierte können sich direkt bei Susanne Rückl (0151-62433712) melden.
  • Am Sonntag, dem 11.03.18, spielt im Marburger KFZ die Klezmer-Band „Kroke“ Seit 25 Jahren begeistert das Krakauer Trio durch eine Interpretation der ostjüdischen Folk- und Volksmusik, die nicht in Traditionen des 19. Jahrhunderts stecken geblieben ist, sondern sich ins 21. Jahrhundert weiterentwickelt hat, ohne die Wurzeln zu kappen (www.kfz-marburg.de unter Programm). Tickets kosten etwa 25 Euro, die Organisation übernimmt Ralf Müller (mueller@alsfeld-evangelisch.de, 06631-9114918).
  • Am Sa., dem 02.06.18, geht es zu den New Orleans Music Festival nach Bad Hersfeld (hersfeldgroovt.de). Nachmittags spielen dort zahlreiche Jazzbands auf Open-Air-Bühnen, am Abend geht in Kneipen weiter. Der „Eintritts-Button“ kostet 10 Euro, ein Klavier-Jazz-Konzert am Abend noch einmal extra. Anmeldung bitte bei Ralf Müller, mueller@alsfeld-evangelisch.de, 06631-9114918!
  • „Golden Oldies“ gibt es vom 27. bis 29.07. in Wettenberg. Mit „9 Bühnen, 55 Bands und 1000 Oldtimern“ wirbt der Veranstalter. Geboten wird vor allem Rock´n Roll sowie „Livestyle und Luxus der 50er und 60er Jahre“. Wir planen eine gemeinsame Tour am Samstag, dem 28.07. Die Tageskarte kostet 15 Euro. Ansprechpartner ist Thilo Krüger, 06698-8156, krueger@gmail.com.
  • Die Sommer-Open-Air-Saison beenden wir in Laubach. Zum 25. Mal findet dort das Festval „Blues, Schmus, Apfelmus“ vom 24. bis zum 26. August statt. (bluesschmusundapfelmus.de) Zahlreiche Blues-Formationen spielen im Schlossgarten auf, daneben gibt es einen Apfel- und Bauernmarkt sowie Schaukeltern. Der Tageseintritt kostet 10 Euro. Wir fahren am Samstag, dem 25. August. Ansprechpartnerin ist Susanne Rückl, 06631-706911, susanne-rueckl@web.de.
  • Nach der Sommersaison schauen wir nach Kabarett. Im September startet wieder der „Marburger Kabarettherbst“ und im Oktober voraussichtlich wieder das „Vogelsberger Gipfelkabarett“.

Und so finden wir zu unseren Ausflügen und Festivalbesuchen zusammen:

  • Für die Planung hilft eine frühzeitige Anmeldung.
  • Für jede Veranstaltung findet sich eine Patin/ein Pate für Organisation und Anmeldung. Bitte meldet Euch direkt dort an (Telefon oder Mail). Bitte teilt auch mit, ob Ihr ggf. einen PKW stellen könnt!
  • Die „Patinnen“ und „Paten“ melden bitte unserer Projektkraft, Franziska Wallenta (wallenta@alsfeld-evangelisch.de, 06631-911490), ob die Fahrt/das Treffen stattfindet, ob ein Kleinbus benötigt wird und ob bzw. wie viele Privatfahrzeuge im Einsatz sind: Damit ist der kirchliche Versicherungsschutz gewährleistet. Und Franziska bringt das Vorhaben in die Presse.
  • Wir fahren auch in kleinen Gruppen: Sobald drei bis vier Personen zusammen sind, kann ein PKW fahren. Zeichnen sich größere Gruppen ab, kann ein Kleinbus beim Evangelischen Dekanat angefragt werden (über Franziska Wallenta, wallenta@alsfeld-evangelisch.de ; 06631-91149-0). Die Fahrtkosten werden innerhalb der Gruppe umgelegt.
  • Wer sein Fahrzeug zur Verfügung stellt oder sich hinter das Steuer des Kleinbusses setzt, ist über die Kirche versichert. Da die kirchliche Sammelversicherung eine Selbstbeteiligung vorsieht, muss ein Schaden i.d.R. und ggf. in der Gruppe umgelegt werden.
  • Je nach Ziel ist auch denkbar, mit PKWs lediglich an den Bahnhof Treysa oder Neustadt zu fahren und ab dort per Gruppenticket mit dem RMW weiterzufahren.
  • Müssen vorab Tickets bestellt werden, legt die Patin/der Pate fest, ob die Tickets zentral oder von jedem/jeder Mitfahrenden einzeln bestellt werden. (Nur) In Ausnahmefällen und in Rücksprache mit Franziska Wallenta können die Tickets über das Dekanat bestellt werden.
  • Wir sind kein Verein, wir benötigen keinerlei Mitgliedschaft. Wir sind offen für alle, die mitmachen wollen. Und natürlich muss niemand überall mit.
  • Bitte überlegt innerhalb der Gruppe, ob Ihr durch „Umlage“ auch Personen mitnehmt, die sich die Aktion finanziell nicht selbst leisten können!
  • Weitere Aktivitäten sind möglich: Sobald sich eine „Patin“/ein „Pate“ findet suchen wir Mitmachende!

Rückfragen zum Route55-Projekt „Kleinkunst-Festivals“ gern an Ralf Müller, 06631-9114918, mueller@alsfeld-evangelisch.de.

Fragen und Anregungen zu allen Route55-Aktivitäten bitte an Franziska Wallenta, 06631-91149-0, wallenta@alsfeld-evangelisch.de.

    Franziska Wallenta
    Haben Sie Fragen zu dieser Idee? Nehmen Sie direkt Kontakt auf!

    Über den Ideengeber / Über die Ideengeberin

    Franziska Wallenta
    Franziska Wallenta

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Sie sollten HTML-Tags verwenden

    Copyright 2014-2017 Route55plushessen.de. Created by Pfarrer Dr. Steffen Merle

    X
    X