Mit Händen aber ohne Füße reden – Gebärdensprache in lockerer Runde

Die Gebärdensprachen-Idee hat folgenden Hintergrund.

Ich habe eine gehörlose Nichte, gehörlos seit Geburt. Auch ihr Mann ist gehörlos. Da ich schon immer bedauert habe, die Gebärdensprache nicht zu können, besuchte ich im Herbst 2017 einen Gebärdensprachkurs der VHS in Homberg. Leider ist der Kurs nach 10 Terminen zu Ende und vermitteltelte nur einen sehr kleinen Teil.

Wie bei Fremdsprachen lernt man Sprache im Alltag am besten.

Daher meine Idee zu der Gruppe Gebärdensprache.

 

Man könnte sich monatlich treffen und üben.

Meine Zielgruppe: Alle, die sich den Gehörlosen verbunden fühlen z.B. Familie, Freunde und Kollegen u.a.

Herzliche Grüße

Wilma Lorenz

    Melanie Nöll
    Haben Sie Fragen zu dieser Idee? Nehmen Sie direkt Kontakt auf!

    Über den Ideengeber / Über die Ideengeberin

    Melanie Nöll
    Melanie Nöll

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Sie sollten HTML-Tags verwenden

    Copyright 2014-2017 Route55plushessen.de. Created by Pfarrer Dr. Steffen Merle

    X
    X